Am Freitag den 13. Mai ist es mal wieder soweit. Alle Mitglieder und Interresierten sind herzlich eingeladen an unserem organisatorischen Treff teilzunehmen. Themen werden u.A. folgende sein. Treff ist 18 Uhr 30 im Turmlabor.

  • Bericht Kassenwart
  • Anschaffung Fräsmotor
  • Bericht Bohrmaschine / Umgang mit defekten Geräten
  • Lange Nacht der Wissenschaften
  • Fingertreffen
  • T-Shirts
  • Flyer / Werbematerial
  • Alte Geräte verkaufen

Wir freuen uns zahlreiche Teilnahme.

Mehr dazu im Wiki-Eintrag:
Protokoll Mai 2016

µC von Cypress


Es ist mal wieder Weihnachten für das Turmlabor. Heute kamen ein paar heiß ersehnte Pakete von Cypress an, angefüllt mit allerlei Mikrocontroller Spielereien.


Jetzt wurde unser Kontingent von Cypress um Starter Kits rund um diese kleinen ARM Chips erweitert.
Unter den Geschenken befinden sich auch Starter Kits für Bluetooth Low Energy mitsamt einem passenden USB Dongle um die Kommunikation mit dem Rechner gleich ausprobieren zu können. Zusätzlich liegen hier jetzt einige PSoC 5 Prototyping Boards, PSoC 4 Pioneer Kits und FM0+ (ARM M0+) Boards, bereit, um von bastelfreudigen Hackern ausprobiert zu werden.

Wir haben hier schon in der Vergangenheit mit den PSoCs gearbeitet, da sie nicht nur leicht zu programmieren, sondern die prototyping boards für den PSoC 4 mit unter 4€ nicht allzu schwer auf dem Geldbeutel liegen. Außerdem haben sie quasi mini FPGAs und ARM Prozessor in sich vereint und sind somit die Sparvariante von Xilinxs Zynq Reihe und dienen daher auch gut als Einstieg in das Thema FPGAs, deren Funktionsweise und Programmierung.

Alle Interessenten, µC- und Bluetooth-Fans können gerne jederzeit vorbeikommen und das neue Spielzeug ausprobieren. Für die nötige Inspiration, was man damit alles machen kann könnt ihr euch mal die 100 days 100 projects challenge angucken.

THT to the max


An diesem Weltenempfänger lässt sich gut erkennen wieso die SMD Technik (und schließlich integrierte Schaltkreise) unvermeidliche Entwicklungen waren. Die Platine ist dicht an dicht mit diskreten Bauelementen bestückt, was die Kosten für die Herstellung sowie die Fehleranfälligkeit in die Höhe trieb. Auch wenn vermutlich jeder von euch diese kleinen Fitzeldinger mindestens schon einmal verflucht haben wird, so bekommt man doch um einiges mehr auf die Platine.
Wenn man bedenkt, dass SMD Bauteile mit extrem hoher Geschwindigkeit maschinell positioniert werden können, wird schnell offensichtlich warum heutzutage nur noch wenn unbedingt nötig auf Through Hole Technology (THT) gesetzt wird.


Der online Status auf der Turmlabor Website funktioniert momentan nicht. Also entweder anrufen oder gleich vorbeikommen ;)

Update (17.02.16): Die Statusanzeige funktioniert wieder.


Am Donnerstag den 21.01.2016 findet wieder eine Wartung statt.

Bisher sind mir folgende Tagesordnungspunkte bekannt:

  • neues Flyerdesign
  • oben aufräumen
  • Förderung der Anschaffung von größeren Werkzeugen
  • Schlüsselangelegenheiten

Weitere TOPs können im Wiki-Eintrag hinzugefügt werden.